Biki-Blog

26. September 2016

ein perfektes Wochenende

Filed under: Kajak — bikibike @ 09:25

Bei schönstem Wetter paddelten wir gemeinsam mit einer neu kennengelernten Paddlerin *wink* aus Pforzheim auf 3 Altrheinarmen: Rußheimer, Philippsburger, Lingenfelder. Grob diese Route, diesmal aber mit Start am Bootshaus Huttenheim und durch den Germersheimer Hafen dorthin zurück. Der Pfinzkanal war flach aber fahrbar, wir konnten die flächendeckenden Muscheln betrachten und schauten an hohen Gräsern empor.

dscn1964_kleindscn1966_klein  dscn1967_klein dscn1971_klein

Mittendrin behinderte uns plötzlich ein befestigter Baumstamm. Wir kämpften uns durch den angesammelten Schmodder und die Massen an Wasserlinsen. Aussteigen sah schwierig aus, also kletterte ich auf den Stamm. Mein Kampfgewicht drückte ihn weit genug runter, sodass alle Boote hinübergezogen werden konnten.

dscn1972_klein dscn1973_klein

Durch den schmalen Tunnel vom Philippsburger zum Rhein konnten wir paddeln, die Umtragungen waren bei dem niedrigen Wasserstand anstrengend. Wir genossen nach der erfolgreichen Rheinüberquerung die Ruhe auf dem Schäfersee, pausierten am Strand und setzten in den Germersheimer Hafen um. Am Ausstieg bewunderte ich eine sonnenbadende Schildkröte.

dscn1975_klein dscn1978_klein dscn1986_klein dscn1992_klein dscn1994_klein dscn2000_klein dscn2003_klein dscn2005_klein

Die zwei Kilometer am Ende den Rhein aufwärts wurden durch das Niedrigwasser vermiest: die Buhnen schauten heraus, durch die Strömung paddeln wurde sehr anstrengend und zahlreicher Schiffsverkehr wühlte das Wasser auf. Irgendwann war es dann geschafft und das Bussi diente als Koch- und Schlafplatz nach einem hübschen Sonnenuntergang hinter dem Rhein.

dscn2006_klein

Am Sonntag weckte uns ein traumhafter Sonnenaufgang.

img_20160925_074705639_hdr

Es fand das herbstliche Abpaddeln der Mannheimer Vereine statt. Gerhard Maier begrüßte die geschätzt 60 Paddlerinnen und Paddler am Bootshaus Hüttenheim. Nach einem Weißwurstfrühstück stürzten sich alle aufs Wasser. Es war schön, in sehr netter Gesellschaft plaudernd die Strömung zu nutzen und die 25 Kilometer hinunter zu schaukeln. Die wiederum häufigen Schiffe verursachten lustigen Wellengang.

dscn2009_klein dscn2010_klein

Am Ende wechselte ich in den Ketscher Altrhein und plauderte weiter, nun mit Frauen des Brühler Vereins. Dieser Altrheinarm hat historische Bedeutung: hier war unser erstes Paddeln auf Rheinwasser und auch der, aus dem wir uns das allererste Mal über den großen Rhein trauten.

Der Schatz mutierte zum Shuttlebunny und holte mich in Brühl ab. Es blieb genug Zeit, um schnell die gesamte Ausrüstung zu verräumen, die Waschmaschine anzuschmeißen und den Tag sehr gemütlich und zufrieden auf der sonnigen Terrasse zu beschließen.

img_20160926_102718224

Advertisements

Schreibe einen Kommentar »

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: