Biki-Blog

5. Mai 2015

Enz von Vaihingen nach Bietigheim

Filed under: Kajak — bikibike @ 14:20
Tags:

Eine quasi uralte Verabredung wollte endlich eingelöst werden. Die liebe Auch-Bloggerin Momoseven war eingeladen, mit uns den ruhigen Enzabschnitt ab Vaihingen zu paddeln. Mit 3 Wanderbooten auf dem Dach trafen wir uns am Ausstieg beim Kanuverein Bietigheim, luden Mone ein und fuhren nach Vaihingen. Am Einstieg am Bad sortierten wir in großem Gewusel die Ausrüstung, versorgten Mone mit allem was man im und am Boot so braucht. Mit einer ersten Einführung ging es auf den Fluss. Ruhig und gemütlich floss die Enz trotz ihres ansehnlichen Pegels von 1,60. Das Wasser war trüb, die Natur drumherum quietschgrün, am Ufer tummelte sich jede Menge gefiedertes Leben. Häufig sahen wir begleitete Jungvögel, die uns immer ignorierten. Zum Schloss schoss dann auch ein Eisvogel vor uns her.

Das Wetter hielt durch, es regnete nicht. Sogar die Sonne lugte mal durch.

3 Umtragungen mussten bewältigt werden. Zu dritt konnten wir uns gut gegenseitig helfen, machten immer wieder Pause und nahmen uns viel Zeit. Mone wurde sicherer und wir konnten die Fahrt genießen. Nach Oberriexingen strömte es deutlich. Ein kleiner Fahrfehler brachten Mone zu nah an die Bäume. Der erste -eher ungefährliche- ließ sie durchrutschen, den zweiten wirklich gefährlichen Baum umschiffte sie mit vehementen Rückwärts-Paddelschlägen zum Glück geradeso. Ich konnte aufatmen und mir wurde wieder bewusst, wie schnell es schief gehen könnte. Unsere Begleitung war den ganzen Tag eher dicht und überlegt, einer von uns immer sehr nah an Mones Boot. Trotzdem wäre es an genau dieser Stelle schwierig geworden, mein langes Schiff das Stückchen gegen die Strömung zu bringen, um zu helfen. Der Schatz, der den Rücken sicherte, war in dem Moment noch am Einstieg, 100 m aufwärts.

Der letzte Einstieg, an der Rommelsmühle, war eine Herausforderung. Direkt vor uns lag eine abgesteckte Slalomstrecke, man musste halbwegs konsequent direkt in die Strömung fahren und sich dann mitnehmen lassen ohne die Steine zu treffen. Für eine Anfängerin nicht so ohne. Aber Mone meisterte auch das locker. Dann waren wir auch schon in Bietigheim und packten unsere Sachen.

Ich fuhr nach der Bodensee-Testfahrt die erste richtige Tour mit dem neuen Pakboat. Es muss noch getrimmt werden, fährt sich aber toll, ist wendiger als ich dachte und wirklich schnell. Und ich sitze sooo gut darin. Es hat auch schön Zubehör bekommen. Aber das darf ich erst am Mittwoch erzählen 🙂

Die Boote konnten wir netterweise beim Verein lassen, um den Sonntag auf dem Rad zu verbringen. Ganz lieben Dank an die Bietigheimer Paddler. Unkompliziert konnten wir dort parken, landen, Boote lagern und am Ende sogar unter das Dach fahren damit wir nicht im Regen aufladen mussten.

Advertisements

2 Kommentare »

  1. Sehr, sehr cool 🙂

    Kommentar von Funny — 5. Mai 2015 @ 13:46 | Antwort

  2. Eine sehr schöne Beschreibung für diesen tollen Tag, liebe Biki. Und Du hast vergessen, zu erwähnen, daß ich die gefährliche Situation, in der ich mal kurz in Panik war, und mein Boot nicht reagierte, ohne Deine Hilfe durch die Zurufe, was genau ich machen soll, nicht geschafft hätte. Das war genau das Richtige gewesen in dem Moment. Und auch, wenn es echt ein bißchen viel Aufregung war, das Gute ist, daß ich begriffen habe, wie sehr man beim Paddeln aufpassen muss und welche Gefahren bestehen. Mir wird noch ganz blümerant, wenn ich mir vorstelle, ich wäre wirklich unter dem Ast gelandet 😛 Auf jeden Fall, es war wunderbar mit Euch lieben Menschen, und ich hoffe, wir machen das mal irgendwann wieder 🙂

    Kommentar von Momoseven — 5. Mai 2015 @ 21:28 | Antwort


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: