Biki-Blog

2. Februar 2015

womit alles begann

Filed under: Kajak — bikibike @ 23:29
Tags:

Seit 2011 fahren wir Kajak. Schuld ist die Jagst. Und mein Mann, der mir im Mai 2011 eine Tour darauf zum Geburtstag schenkte. Im Sommer 2011 paddelten wir schon um den unteren Bodensee. Und im Herbst hatten wir jeder unser eigenes Kajak…

Hier ist der alte Bericht dieser allerersten gemeinsamen Tour. Das erste Mal veröffentlicht am 8 Mai 2011.

Zum Geburtstag bekam ich ein ganz besonderen Tag geschenkt: eine Kanutour auf der Jagst.

Kanus und Transport buchten wir bei Kanu&Bike. Alles war gut organisiert, nur unsere Strecke mussten wir wegen des geringen Wasserpegels um 4 km verkürzen. Treffpunkt war am Kloster Schöntal. Dann wurden wir und die Kanus nach Krautheim gebracht. Kurze Einführung und schon ging es los.

Bis zur Mittagspause genossen wir eine gemütliche, aber an flachen Stücken oder kleinen „Stromschnellen“ spannende Fahrt. Dann hab ich den Foto ausgepackt und ein paar Eindrücke festgehalten.

Wieder war es ein Tag mit schönen Tierbegegnungen. Schon beim Einstieg wurden wir von  einem Schwanenpaar begrüßt. Etliche Wald- und Wasservögel zwitscherten um uns herum.

Hier schwamm eine Wasserratte oder sowas Ähnliches vor uns davon. Erwischt hab ich sie leider nicht.

Dieser Reiher floh immer wieder vor uns. Alle 10 Minuten stand er wieder vor uns im Wasser. Es tat uns wirklich leid, ihn immer wieder aufzuscheuchen. Aber natürlich war es auch unheimlich schön, diesen eleganten Vogel stehen und fliegen zu sehen.

Nach vielen vergeblichen Versuchen hab ich ihn dann wirklich auf’s Bild bekommen.

Und seinen Abflug gefilmt

Weiter ging es auf dem ruhigen Fluß. Wir sahen einige schwimmende Fische, allerdings auch einen toten.

Besonders mag ich die kleinen schnellen Bachstelzen. Wenn Ihr genau hinschaut entdeckt Ihr sie auf dem Ast.

Am Nachmittag kam das Kloster Schöntal in Sicht.

Immer wieder hatten wir einzelne Enten und Entenpaare gesehen. Hier konnten wir nun das erste Mal eine kleine Entenfamilie beobachten.

Durch den Zoom sind es keine guten Bilder, aber näher ran wollten wir nicht fahren.

Hier hört man toll die Ruftöne der Küken und der Mama.

Den ganzen Tag hatten wir strahlende Sonne und waren froh, dass wir immer wieder im Schatten fahren konnten. Festgestellt haben wir, dass die 16 km für uns ziemlich wenig waren. Für’s nächste Mal können wir uns gut 10 km mehr vornehmen. Und ein nächstes Mal gibt es bestimmt: Kocher, Neckar, Wiesent oder ins Französische…

Die Stille auf dem Wasser, die nur von den vielen vielen zwitschernden Vögeln unterbrochen wird, die Abwechslung durch kleine Wildwassereinlagen ;-), die klare Luft und die mäßige körperliche Anstrengung macht so eine Fahrt zu einem perfekten Freizeitvergnügen.

Ein richtig schöner Geburtstagstag war das 🙂

Advertisements

Schreibe einen Kommentar »

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: