Biki-Blog

17. September 2014

es wird Zeit für die Hüft-OP

Filed under: Hüft-TEP — bikibike @ 16:38

Nach einer unangenehmen medizinischen Behandlung heute bin ich ganz froh, diese Woche keine anspruchsvollen beruflichen Anforderungen mehr leisten zu müssen. Noch 4 Tage, die ich gerne ohne Schmerzmittel hinter mich bringen würde.

Frankreichs Süden war genau das richtige Urlaubsziel für dieses Jahr. Die Wärme hatte für wenig Schmerzen gesorgt, dazu schonte der entspannte Alltag mit täglicher Entscheidung was heute geht und was nicht die Nerven. Pläne haben wir umschmeißen müssen, aber immer gute Alternativen gefunden. Und so lange ohne starke Medikamente war richtig schön.

Dieses Hüftgelenk ist schon seltsam. Die Summe der Einschränkungen und das sehr deutliche Röntgenbild führten zu meiner Entscheidung, dass es OP-Zeit ist. Immer nur mit Tramal den Alltag schaffe zu können ist keine Alternative.

  • Laufen geradeaus: 10 min, dann Steifheit, Schmerzen, starke Bewegungseinschränkung
  • Stehen: 10 min, dann muss ich mich setzen oder laufen, beim Drehen Blockaden, die sehr weh tun, das Bein knickt dann zusammen, Aufstehen vom Stuhl dauert immer seine Zeit und bis ich gerade stehe tut es echt weh
  • Beweglichkeit: seitlich kaum noch möglich, vor und zurück ganz ok, aber schmerzhaft, Bücken ist schwierig, Schuhe zubinden schmerzhaft
  • Fahrradfahren: stundenlang gut, solange es keine starken Steigungen gibt, mit e alles toll
  • Motorradfahren: auf breitem Sitz unmöglich, komm gar nicht drauf; auf schmaler Enduro sind 30 min ok
  • Sitzen: auf normalem Stuhl nach 10 min unerträglich, Lümmeln und mit Füße hoch super
  • Kajakfahren: in schmalem Kajak mit Seitenhalt super und stundenlang, im breiten Kajak nicht so toll, Kajak tragen gar nicht gut, Ein- und Aussteigen dank Adrenalin meist ok, Hilfe nehme ich gerne an

Wär ich Omma im Ohrensessel wär es vielleicht ok so. Da ich aber gerne noch mehr als 500 m am Stück laufen können möchte und nachts gerne schlafe bin ich also am Montag dran. Ich wünsche mir Glück und einen Operateur mit guter Laune.

Advertisements

5 Kommentare »

  1. Und hoffentlich hat nicht nur der Chirurg, sondern auch der Anästhesist, die OP Schwester und wer da sonst noch aktiv wird, den besten Tag des Jahres… ALLES GUTE und melde Dich bitte wieder, sobald es geht.

    Kommentar von SonjaM — 17. September 2014 @ 17:21 | Antwort

    • Vielen vielen Dank!

      Klar meld ich mit, hab ja mein elektronisches Spielzeug dabei.

      Kommentar von bikibike — 17. September 2014 @ 17:36 | Antwort

  2. Alles Alles Gute liebe Biki! Von meiner Mutter, die diese Operation vor vielen Jahren machen musste, weiß ich, daß sie nach 4 Tagen schon wieder gut laufen konnte und dann jahrelang schmerzfrei war. Ich wünsche Dir, daß es Dir danach 100 % besser geht. Ich drücke die Daumen ❤

    Kommentar von Momoseven — 17. September 2014 @ 19:23 | Antwort

    • Auch dir vielen lieben Dank, Momo!

      Es wird sicher länger dauern, ich darf 4 Wochen gar nicht belasten. Bekomme eine Plastik rein, die erst einwachsen muss. Dann wieder laufen lernen und trainieren … Kenn ich ja schon, klappte letztes Mal gut und hält dann hoffentlich lange.

      Kommentar von bikibike — 17. September 2014 @ 19:29 | Antwort

  3. alles Gute! LG 🙂

    Kommentar von Ruhrköpfe — 18. September 2014 @ 06:51 | Antwort


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: