Biki-Blog

25. Mai 2014

Sonntagspaddelei am Kühkopf

Filed under: Kajak — bikibike @ 21:48

Eigentlich sollte es ein gemütlicher Sonntag werden: 80% Arbeit am Schreibtisch, 20% Fahrradfahren. Den Samstagabend hatte ich mir „frei“ genommen um eine Einladung zu Grillen bei einem Mannheimer Kanuverein wahr zu nehmen. Nun war die Arbeit aber schon in den letzten Tagen sehr weit fortgeschritten, das Wetter als toll angekündigt und das Bier am Lagerfeuer lecker. Und so verabredete ich mich mal eben zum Paddeln. Dabei hatte ich immerhin eine kurze Hose, ein T-Shirt und ein Handtuch. Boot und Paddel sollte ich geliehen bekommen.

Aufwachen am Kanuverein nach einem Lagerfeuerabend, einer geräuschstarken Nacht mit beeindruckendem Nachtigallgesang wie an der Ardeche und der Erinnerung, dass es nun -ach ja, da war doch was- zum Paddeln geht.

P1050508

Am Kühkopf war eine kleine Hin- und Rückfahrt im Altrheinarm geplant. Ich hatte die Rundherumstrecke als nicht so weit in Erinnerung und am Umkehrpunkt der anderen dachte ich optimistisch „Hab ja ein schnelles Seekajak, bin gut drauf und überhaupt war das doch gar nicht weit.“ Ein Paddler am Ufer bestätigte die vermutete Entfernung und riet zur großen Runde. Hm. Die Strecke zog sich, zunächst mal bis zum Abzweig des Altarms, dann 4 km den Rhein runter und dann -Überraschung!- 8 km ! stromaufwärts im Altarm. Waren das letztes Jahr nicht nur 3 km oder so?

Statt 8 hatte ich also am Ende 18 km in Eile gepaddelt, war fix und fertig und hatte die anderen warten lassen. Na toll. Der Kühkopf begeisterte trotzdem mit vielen Schwänen, aktiven anderen Vögeln, herrlicher Ruhe, natürlichen Ufern, aber auch interessante Yachtbenutzer.

Ein Erfolgserlebnis war es, mich das erste Mal allein auf den Rhein zu trauen obwohl die Jet-Ski nervig herum düsten und die Sportboote kabbelige Wellen produzierten. Puh, cool bleiben war schwer.

Der ausgeliehene Prijon Touryak 500 vermittelte zum Glück viel Sicherheit und lief super schnell. Ein nettes Boot für größere Gewässer. Ganz links im Bild isser. Daneben das mir bisher unbekannte Boot P&H Scorpio. Rechts, der wunderschöne „Nanouk“ gefiel mir sehr.

P1050511

Der Tag fand seinen wohlverdienten Abschluss bei einem fulminanten Essen mit Lamm, Bohnen, Kartoffeln und Wein. So ein kochender Schatz ist toll 🙂

Advertisements

Schreibe einen Kommentar »

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: