Biki-Blog

27. September 2012

heute war Schlaftag

Filed under: Hüft-TEP — bikibike @ 18:51

OP ist rum, neue Hüfte ist drin: Mi, 26.9.12, 16.00 Uhr, OP-Dauer: 100 min

Bein tut weh, der Rest von mir ist matschig. Also alles normal. Das Aufwachen im Intensiv war nicht lustig. Heulen und frieren scheint Standardbeschäftigung zu sein. Es heulte um mich rum und ich hab eingestimmt. Mit Wärme-Puste-Bett und Aufmunterungssprüchlein wars dann wieder gut, die Schwestern extrem entspannt und fürsorglich.

Bis 20.00 Uhr gabs Intensivbetreuung und jede Menge Drogen, der Doc kam vorbei und heiterte auf, Blut- und Druck-Werte waren so lala. Dann ging’s auf die Station ins Überwachungszimmer. Boah, war ich müde!

Über Nacht hab ich ein echtes Schlafdefizit produziert: Auchoperierte Nebenliegerin konnte nicht schlafen und hat jede halbe Stunde auf die Uhr geschaut, dazu jedesmal Licht gemacht und dann laut die Zeit angesagt. Äh, ja. Da war ich dann auch immer wieder wach. Nett. Und so eine Nacht kann wirklich sehr sehr lang werden von 20.00 bis 7.30 Uhr wenn man so platt ist.

Heute morgen durfte ich vom Überwachungsraum wieder in mein Zimmer. Und hier traf ich sogar noch kurz meine supernette junge Bettnachbarin. Noch ein lustiger Schwatz und sie durfte nach Hause. Sogar eine liebe Genesungskarte hat sie mir noch geschrieben 🙂
Viele liebe Grüße nach Karlsruhe!

Den Rest des Tages hab ich unter Drogen verschlafen. Und ab morgen halte ich mich mal lieber an die motivierenden Bilder an meiner Wand:

Für mich fing die Herausforderung heute gegen 9.00 uhr an. Die Physiotherapeutin stand vor dem Bett, ich blinzelte sie an, überlegte noch, in welches Märchen sie gehört …

Da meint sie, ich solle doch mal kurz aufstehen.

Hä? Nö!

Na gut, hab mich dann überreden lassen :-). Kreislauf war noch so verschlafen, dass er gar nicht rebelliert hat. Nur das Bein fands gar nicht lustig und schmollte ab da. Heißt: aua.

Aber he: Bein aus dem Bett gehievt, gesessen, aufgestanden, 3 Schritte von je 3 cm mit Krücken. Yeah!

Plumps. Schlafen! Ausdauer ist dann morgen wieder.

Zwischen schlafen und schlafen konnte ich am Nachmittag meine neue Mitbewohnerin begrüßen.

Und wieder plumps.

Advertisements

3 Kommentare »

  1. Bin froh, daß Du die Op gut überstanden hast. Meine Mutter lief nach 4 Tagen schon mit Krücken im Gang rum.
    Weiterhin alles Gute und ganz viele liebe Grüße!

    Kommentar von Momoseven — 27. September 2012 @ 22:17 | Antwort

  2. Ab morgen wird dann wieder gehüpft und gesprungen. Freu‘ mich, dass die OP geklappt hat. Gute Besserung.

    Kommentar von SonjaM — 28. September 2012 @ 03:54 | Antwort

    • Bis auf den Gang hab ichs noch nicht geschafft. Aber zum Fenster an die frische Luft 🙂

      Kommentar von bikibike — 28. September 2012 @ 10:26 | Antwort


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: