Biki-Blog

12. Dezember 2011

Nikolaustreffen St. Johann

Filed under: Moped — bikibike @ 22:45

Entgegen allen Wetterbefürchtungen blieb meine Anreise fast völlig trocken. 5-6°C waren’s wohl, sogar die Sonne blitzte mal durch.

Mit einer Aufwärmpause bei einer Imbisskette kam ich nach 180 gemütlichen Kilometern durch’s Kraichgau ins Schwäbischen Land. Schon auf dem ersten Hügelchen waren Wiesen und Bäume weiß gepudert, dicker Nebel zog durch’s Tal.

Nach diesem Fotostopp sprang die Kawa zwar wieder an, hatte aber weder Licht noch Blinker noch irgendeine Anzeige im Cockpit. Mit Standgas rollte sie zwar, mehr Beschleunigung brachte nur ein Rumpeln. Ich hatte noch 20 km vor mir, also versuchte ich einfach bis zum Treffen zu kommen. Klappte auch. Hab dann mal das Unkomplizierteste probiert: Sicherung war durch. Gewechselt und fertig. Die Heimfahrt hat sie gehalten, also denk ich mal, dass da kein größerer Kurzschluss drin steckt.

Nach einigen Schneekilometern, aber fast völlig freier Straße kam ich am Treffenplatz an.

Er hatte gut gegen den Regen vorgesorgt.

Das kleine grüne unten ist meins. Beim Nachbarn kocht das Teewasser schon 🙂

Nach dem Grillfleisch gab’s die rustikale Nachtisch-Produktion: leckere Waffeln mit Zucker, Apfelmus und Gelee. Mnjam!

Und dann kam er endlich: der Nikolaus. Natürlich mit dem Gespann. Natürlich mit einem grooooßen Sack voller Geschenke. Jeder durfte sich eins rausnehmen. Zumindest der, der auch was reingetan hatte.

Mein Nikolaus hat’s gut gemeint. Ich hab die witzige Jim Beam-Flasche mit der Riffelblechverpackung geangelt und dann getauscht gegen den süffigen Likör in der Gitarrenflasche links. Passt.

Die meiste Zeit des Abends verbrachte ich an diesem überdimensionalen Wärmespender.

Ein schönes gemütliches Treffen, meistens schneesicher und gut erreichbar. Die werden mich wohl wiedersehen 🙂

Die Route am Sonntag zurück in den Odenwald ging dann durch den Schwäbischen Wald. Zuerst zum Ebnisee – hier standen immerhin 2 Mopeds rum. Nächster Stopp auf der Löwensteiner Platte – ein netter Plausch mit einem Gespannfahrer. Dazwischen ein gediegenes Mahl in einem Dorf. Das Beste war der Ober: österreichischer Akzent, gedrehter Schnauzer, alte Schule und ausgesprochen charmant 🙂

Ich mag die Weinberge rund um Heilbronn sehr. Wieder schlängelte sich der Nebel durch die Berge, diesmal leicht und zart. Viel los war auf den Straßen nicht. War wohl zu kalt. Ich war ganz froh, Kniedecke und Stulpen dran zu haben.  Kalte Füße gibt’s ja eh  immer.

Advertisements

7 Kommentare »

  1. Hut ab! oder auch Kudos! wie wir hier drüben sagen. Ist doch schön, wenn man die Strassen fast ganz für sich alleine hat, oder? Da nimmt man auch schon mal das nicht ganz so warme Wetter in Kauf. Welche Reifen hast du auf Deiner Kawi? Wie machen die sich im Schneematch? Bei uns herrscht starker Bodenfrost und hohe Luftfeuchtigkeit, die reinste Rutschpartie, egal welcher Reifen…
    Ich vermisse die Waffeln, sieht sooo lecker aus!

    Kommentar von SonjaM — 13. Dezember 2011 @ 07:10 | Antwort

    • Ich hab da nur ganz normale Metzler drauf. Ist mein Sommer-Alltags-Moped. Es gibt keine Stollen in der Größe. Die Metzler rutschen, sobald es schneeig ist, klar. War ja nur ein bisschen schneeig 🙂
      Eigentlich fahr ich ja jetzt schon Honda CL, die hat Pirelli-Stollen und ist im Schnee viel besser, ist auch viel leichter.
      Die muss ich endlich ans Laufen kriegen, wärmer wird’s wohl nicht mehr. Da muss der Anlasserknopf gewechselt werden.

      Waffeln vom Feuer sind genial – man hat immer warme Hände und Füße 🙂

      Kommentar von bikibike — 13. Dezember 2011 @ 07:43 | Antwort

  2. Super, ich wäre mit gekommen, wenn da nicht noch so „wönzige“ 450 km dazwischen liegen würden. Lenkerstulpen und Kniedecke hab ich ja.

    Kommentar von Dietmar — 13. Dezember 2011 @ 11:29 | Antwort

    • Hast ja auch ’ne Menge Treffen bei Dir da oben. Gespanntreffen im Harz gibt’s doch auch, oder? Die tolerieren meistens auch Solos 😉

      Kommentar von Biki — 13. Dezember 2011 @ 12:55 | Antwort

  3. Mir wird schon beim Lesen kalt. Das ist schon eine Ecke eisiger als beim AufSpur Treffen in Dinslaken. Wo bleibt der Schnee in NRW? Guten Rutsch!

    Kommentar von cgnypek — 16. Dezember 2011 @ 14:20 | Antwort

    • Hallo Claudio, willkommen hier!

      Ich schätze, der Schnee kommt schneller als man denkt. Wir haben grad auch nur Regen. Für den Schnee muss ich leider auch noch weiter in den Süden fahren: Schwarzwald oder Schwäbische Alb.

      Kommentar von bikibike — 16. Dezember 2011 @ 18:11 | Antwort

    • Ja, und da ist er schon: Seit gestern haben wir weiße Wiesen und jetzt schneit es schon wieder.

      Kommentar von bikibike — 18. Dezember 2011 @ 10:01 | Antwort


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: